12 Gründe für die Verwendung von Kokosöl

Gründe wieso man Kokosöl verwenden sollte

1. Kokosöl schmeckt fantastisch

In der Küche ist Kokosöl ein Muss. Hier kann man jedes beliebige Gericht verfeinern und aufpäppeln. Egal ob wohltuende Suppen, asiatische Gerichte, deftige Hauptmahlzeiten oder köstliche Dessert – mit Kokosöl kann man nie was falsch machen.

2. Kokosöl für weiche Haut

Statt chemische Gesichtscremes oder Körperlotions, sollte man auf Kokosöl zurückgreifen. Hier spürt man sofort die wirkungsvollen Kräfte von Kokosöl und man möchte anschließend nie wieder etwas anderes verwenden. Auch kann man jeder zeit das Kokosöl anwenden und wie bei einer üblichen Creme, auf die Haut und auf das Gesicht geben. Zudem duftet die Haut danach super gut und man fühlt sich wie neu geboren. Des Weiteren können, mit Kokosöl, rissige Hautstellen bearbeitet werden. Und nur nach
wenigen Anwendungen, sieht man eine Verbesserung des Hautbildes.

3. Kokosöl zum Abschminken

Egal ob flüssiges Make-up, Rouge, Puder, Mascara oder Lidschatten – mit Kokosöl kann man jede Art von Make-up, vom Gesicht entfernen. Hierzu nimmt man etwas Kokosöl, gebt diese auf ein handelsübli-ches Wattepad und schon kann es losgehen. Das gesamte Make-up wird so, auf schonende Art und Weise, vom Gesicht entfernt und die Haut fühlt sich danach weich und zart an.

4. Power mit Kokosöl

Durch den Verzehr von Kokosöl kann man eine Menge Power erhalten. Kokosöl ist ein hervorragender Energielieferant und steigert dazu noch die Leistung und die Konzentration. Somit sollte man Kokosöl vor einer wichtigen Prüfung oder auch zum Frühstück zu sich nehmen. Des Weiteren verwenden Sportler auch gerne Kokosöl, da die Durchblutung gefördert wird und auch ist man viel vitaler und man fühlt sich fit.

5. Kokosöl bei Verdauungsproblem

Egal ob Durchfall, Blähungen oder Verstopfungen – Kokosöl hilft bei Verdauungsproblemen, schon das Magen-Darm-System, schützt die Darmflora und reguliert die Darmaktivität. Zudem wirkt Kokosöl
reinigend und antibakteriell. Aber auch bei Unwohlsein, Magenkrämpfe und Bauchschmerzen kann Kokosöl wunderbar helfen.bessere verdauung mit kokosoel

6. Kokosöl bei Menstruationsbeschwerden

Für Frauen, die an Menstruationsbeschwerden leiden, ist Kokosöl ein wahrer Segen. Viele Frauen haben starke Schmerzen während der Periode und Kokosöl wirkt somit sehr beruhigend. Des Weiteren hilft
Kokosöl bei Müdigkeit, das ebenfalls mit MenstruationsBeschwerden zusammenhängt.

Kokosöl verwenden, aber bitte richtig!

7. Kokosöl stärkt die Nerven

Alltagsstress und Nervosität strapaziert die Nerven extrem. Viele Menschen haben damit sehr zu kämpfen und der Stress drückt dabei auch noch aufs Gemüt. An dieser Stelle sollte man Kokosöl verwenden, da Kokosöl das Nervensystem stärkt und Stress und Nervosität im Nu verschwinden lässt. Aber auch bei der Behandlung von Panikattacken, Angststörungen und Depressionen, hilft Kokosöl ungemein. Hier werden Beschwerden auf schonende Weise gelindert.

8. Kokosöl für die Zähne

Leidet man an Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischblutungen, so gehört das Kokosöl definitiv dazu. Hier sollte man einen Esslöffel am Tag zu sich nehmen. Dies lindert die Schmerzen und kann die Blutungen stoppen. Auch das Putzen mit Kokosöl ist eine gute Idee und Zahnzwischenräume werden so gereinigt. Aber auch bei Zahnverfärbungen kann Kokosöl helfen. Nur nach einigen Anwendungen kann man einen kleinen Unterschied erkenne.

9. Kokosöl für die Haare

Trockenes, fettiges und strapaziertes Haar sind keine Seltenheit bei Frauen aber auch bei Männern. Viele leiden stark darunter und fühlen sich sichtlich unwohl. Mit Kokosöl kann man das auf jeden Fall ändern und schwer ist es keines Falls. Hierzu muss man nur eine kleine Menge Kokosöl ins trockene Haar geben, die Kopfhaut und die Haare gut massieren und für etwa 60 Minuten einwirken lassen. Nach Belieben kann man auch das Kokosöl über Nacht einwirken lassen. Anschließend die Haare wie gewohnt auswaschen und das Ergebnis bewundern. Diese Anwendung sollte man etwa 3–5 Mal die Woche wiederholen, damit das Haar wieder Sprungkraft und Glanz bekommt.

10. Kokosöl zum Abnehmen

Da Kokosöl besonders sättigend wirkt, kann man es zu einer Diät wunderbar anwenden. Dies liegt daran, dass Kokosöl gesättigte Fettsäuren enthält, was den Hunger hemmt. Somit kann man einige Pfunde verlieren, ohne den lästigen JoJo-Effekt zu erhalten. Zudem kann man Kokosöl in alle Gerichte, Smoothies und Shakes mischen. Das ist die perfekte Grundlage für eine gesunde und bewusste Ernährung und der Körper profitiert davon ebenso.

11. Kokosöl bei Ohrenschmerzen

Eine Mittelohrentzündung kann den Alltag stark beeinträchtigen. Es schmerzt und man fühlt sich ziemlich unwohl. Jedoch muss man nicht immer nach starken Medikamenten greifen. Kokosöl ist hier eine gesunde Alternative und man spürt im Nu Besserung. Hierzu wird etwas Kokosöl erwärmt und mit Olivenöl vermengt. Mit dieser Mischung vorsichtig in das Ohr gegeben und einwirken gelassen.

12. Kokosöl und Unreinheiten

Viele Menschen leiden unter Pickel, Akne und Unreinheiten. Um dies zu behandeln, wird meist nach starken Mittel gegriffen. Viele hoffen zwar dadurch Besserung aber meist wird es noch schlimmer. Kokosöl kann an dieser Stelle wunderbar angewendet werden und das auf natürliche Art und Weise. Die Haut und die kritischen Stellen werden ausschließlich mit Kokosöl behandelt und eingecremt. Schon nach wenigen Anwendungen kann man eine Verbesserung erkennen.

Merken

Das könnte Dich auch interessieren …