Das Kokoswasser oder Kokosnusswasser?

Das Kokoswasser oder Kokosnusswasser?

Das Kokoswasser in der Kokosnuss

Das Kokoswasser befindet sich in einer tollen Frucht – der Kokosnuss! Sie steht für das unbeschwerte Leben, für Strand, Palmen und Sonne – die Kokosnuss. Bei uns in Deutschland dient sie eher als süßes Genussmittel, sie verfeinert Cocktails und Süßspeisen und wird zum Kochen von allerlei asiatischen Speisen genutzt. In vielen anderen Ländern dagegen dient sie als Hauptnahrungsquelle. Und wer nun denkt, diese Menschen leben eher schlecht als recht von der Kokosnuss, der irrt sich gewaltig. Hier haben wir die Nuss in einer aktuellen Übersicht mit Infos, was die Kokosnuss so alles kann.

Die komplette Nuss inklusive Kokosnusswasser ist ein äußerst hochwertiges Nahrungsmittel! Und ein praktisches dazu, denn man kann sämtliche Teile verwenden – entweder als Nahrungsmittel oder für allerlei andere Zwecke, z. B. als Baumaterial oder zum Feuer machen.kokosnusswasser und kokoswasser

Wie kommt man an das Kokosnusswasser?

Öffnet man eine reife Nuss, so stößt man auf eine ganz besondere Substanz: das Kokoswasser. Dabei handelt sich es um eine klare, herb-frisch schmeckende Flüssigkeit mit vielfältig positiver Wirkung auf den gesamten menschlichen Organismus. Genau darum soll es auf dieser Seite gehen.

Bevor wir jedoch genauer auf das Kokosnusswasser und seine tollen Eigenschaften eingehen, wollen wir uns mit der Nuss als Ganzes und ihren einzelnen Bestandteilen beschäftigen. Selbst wer die Frucht schon etwas besser kennt, wird hier noch einige bemerkenswerte Neuigkeiten erfahren. Wer Kokoswasser kaufen möchte, kommt am Bestseller dieses Getränkes einfach nicht vorbei.

Kokoswasser

Im Gegensatz zur Kokosmilch ist Kokoswasser ist natürlicher Form in jeder unreifen Kokosnuss enthalten. Mit zunehmender Reife nimmt der Anteil an Kokoswasser in der Nuss immer weiter ab. Die Kokosnüsse müssen also zum richtigen Zeitpunkt geerntet werden, wenn man aus ihnen möglichst viel Kokoswasser gewinnen will.

Das Schöne daran: Dieses isotonisch wirkende Getränk kann völlig ohne weitere Behandlung pur direkt aus seiner natürlichen Verpackung genossen werden. Bohren Sie dafür einfach die Kokosnuss am sogenannten Keimloch – der weichsten Stelle der Schale – auf und lassen Sie das Wasser herausfließen bzw. trinken Sie es mit einem Strohhalm.

Fazit: Die Kokosnuss mit ihrem frischen Kokosnusswasser – ein wunderbares Geschenk der Natur!

Kommentar abgeben

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht *