Nahrungsmittel mit Kokosöl

Kann man Kokosöl als Nahrungsmittel verwenden? Kaum eine andere Frucht kann eine solch vielseitige Verwendung finden wie die Kokosnuss. Sämtliche Bestandteile (z.B. das Kokosöl)  der Kokosnuss können verarbeitet werden, sowohl in der Nahrung als auch in anderen Bereichen des täglichen Lebens. Wir wollen uns an dieser Stelle mit dem schier unerschöpflichen Thema „Nahrungsmittel mit Kokosöl“ beschäftigen.

Dabei soll es nicht nur darum gehen, in welchen natürlichen Lebensmitteln bzw. Bestandteilen der Kokosfrucht das viel gelobte Kokosöl enthalten ist, sondern auch, was man alles mit diesem wertvollen Naturprodukt verfeinern kann und wie wohltuend es sich auf den menschlichen Organismus auswirkt.

Warum sind Nahrungsmittel mit Kokosöl so gesund?

Während Fette und somit auch Öle allgemein bis vor wenigen Jahren noch kollektiv verteufelt wurden, besinnt man sich langsam darauf, diese in gut und schlecht zu unterteilen. Kokosöl wird dabei immer in Verbindung mit den besten und somit gesündesten Fetten genannt. Und das hat viele gute Gründe, wie wir in der folgenden Auflistung der wichtigsten, für die Gesundheit zuträglichen Inhaltsstoffe sehen werden:

  • Vitamine, Mineralien & Spurenelemente: In Deutschland stehen uns fast alle Nahrungsmittel aus der gesamten Welt zur Verfügung, und das ganzjährig. Trotzdem ernähren sich unzählige Menschen ungesund, einseitig und somit mangelhaft. Dadurch fehlen dem Organismus wichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Durch die Zugabe von Kokosöl zur Nahrung können diese Mangelerscheinungen ausgeglichen werden.
  • Laurinsäure: Laurinsäure ist die Hauptfettsäure im Kokosöl. Sie trägt also einen maßgeblichen Anteil zur gesundheitsfördernden Wirkung dieses wertvollen Naturproduktes bei. Und das nicht ohne Grund: Durch ihre Eigenschaft, die Lipidmembran von Bakterien und Viren zu durchdringen, bewirkt sie die Zerstörung von Schädlingen aus dem Inneren – sozusagen „an der Quelle“. Damit beeinflusst Laurinsäure das menschliche Immunsystem äußerst positiv.
  • Aminosäuren: Aminosäuren sind insbesondere aus dem Sportbereich bekannt, da sie leistungssteigernd auf den menschlichen Körper wirken. Auch der Geist profitiert von diesen einzigartigen Substanzen. Die Konzentration steigt und man fühlt sich fit und ausgeglichen. Da der Körper Aminosäuren nicht selbst produzieren kann, bietet es sich an, sie mit der Nahrung zuzuführen – z. B. in Form von hochwertigem Kokosöl.
  • Antioxidantien: In den letzten Jahren sind zahlreiche Studien über die Wirkung von Antioxidantien auf den menschlichen Organismus veröffentlicht worden. Dabei hat sich gezeigt, dass antioxidativ wirkende Enzyme vor diversen schwerwiegenden Krankheiten schützen können, unter anderem auch vor Krebs.

Es gibt einige Nahrungsmittel, in denen diese Enzyme enthalten sind – allerdings meist in recht geringer Konzentration. Kokosöl dagegen enthält Antioxidantien in einer sehr hohen Konzentration, weswegen es einer der effektivsten Lieferanten für Antioxidantien ist.

Welche Bestandteile der Kokosnuss können als Nahrungsmittel verwendet werden?offene kokosnuss kokosoel

Wie bereits erwähnt: Grundsätzlich können fast alle Bestandteile der Kokosnuss entweder als eigenes Nahrungsmittel oder in anderen Lebensmitteln verwendet werden. Hinzu kommt, dass Kokosnüsse in unterschiedlichen Reifestadien geerntet werden, wodurch sich noch vielfältigere Verwendungsmöglichkeiten ergeben.

Verwendung von Kokosöl in der Nahrung

Im Handel gibt es einige fertige Lebensmittel zu kaufen, in denen bereits Kokosöl enthalten ist. Allerdings bilden diese eher die Minderheit, da zur industriellen Herstellung von Nahrungsmitteln in der Regel das billigere Palmöl verwendet wird. Somit kann Kokosöl bei uns meist in reiner, naturbelassener Form erworben werden, zum Beispiel in Gläsern als gehärtetes Kokosfett oder auch flüssig in Flaschen.

Das reine, naturbelassene Kokosöl kann nahezu jedem Lebensmittel zugegeben werden, zum Beispiel Saucen, aber auch Süßspeisen, Getränken und vielem mehr. Wer sich damit nicht anfreunden kann, der verwendet das Fruchtfleisch der Kokosnuss, aus dem beispielsweise wohlschmeckende Brotaufstriche gemacht werden können. Getrocknetes Fruchtfleisch der Kokosnuss hält sich lange und kann ebenfalls zum Verfeinern von Süßspeisen und für viele andere Zwecke verwendet werden.